Archiv

Saison
2016/17
Saison
2015/16
Saison
2014/15
Saison
2013/14
Saison
2012/13
Saison
2011/12
1.SK 2.SK 3.SK  4.SK 
1. SINFONIEKONZERT
Freitag, 16. September 2016, 19.30 Uhr
SCHINKELHALLE, SCHIFFBAUERGASSE

 

ZUM WOHL!

Ottorino Respighi (1879–1936) aus: Alte Tänze und Arien für Laute: Suite Nr. 3 (1931)
  1. Passacaglia (Ludovico Roncalli, 1692)
   
Johann Sebastian Bach (1685–1750) Konzert Für Violine und Orchester in g-moll BWV 1056R
  (Bearbeitung für Saxophon-Solo und Streicher)
   
 Nino Rota (1911–1979) Konzert für Streicher 1964/65
  I. Preludio. Allegro ben moderato e cantabile – II. Scherzo. Allegretto comodo 
III. Aria. Andante quasi adagio – IV. Finale. Allegrissimo
Johann Sebastian Bach (1685–1750) aus: „Himmelfahrtsoratorium“ BWV 11 (1735)
  Aria – „Ach, bleibe doch, mein liebstes Leben“
  (Bearbeitung für Saxophon-Solo und Streicher)
   
Heitor Villa-Lobos (1887–1959) Fantasia für Saxophon und Kammerorchester (1948)
  I. Anime – II. Lent – III. Tres Anime
   
  aus: Bachianas Brasileiras Nr. 5 (1938)
  Ária (Cantilena)
  (Bearbeitung für Saxophon-Solo und Streicher)

Asya Fateyeva – Saxophon
Neues Kammerorchester Potsdam
Leitung: Ud Joffe

 

Mit freundlicher Unterstützung durch die GVL und den Deutschen
Musikwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrats

Die ECHO-Preisträgerin Asya Fateyeva präsentiert neben der expressiven »Fantasia« des brasilianischen Komponisten Villa Lobos seine berühmteste Hommage an Bach – die »Arie« aus den Bachianas Brasileiras. Dessen Violinkonzert in g-Moll, für Saxophon gesetzt, schlägt wiederum die Brücke in das Land, das ihn in jungen Jahren inspirierte – Italien. Die Werke Respighis und Nino Rotas sind ebenfalls eine Hommage an den italienischen Barock.